Haltbarkeit von Apfelessig

Wie lange ist Apfelessig haltbar?

Apfelessig aus dem Supermarkt ist je nach Lagerung 2-3 Jahren haltbar. Unter den idealen Lagerbedingungen hält sich dieser aber auch durchaus noch deutlich länger, wobei das Aroma nach einigen Jahren verfliegen kann.

Werbung

Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern!


Kennst du schon unser geniales eBook zur Haltbarkeit von Lebensmitteln? Es gibt dir nicht nur die genaue Haltbarkeit für jedes erdenkliche Lebensmittel an, sondern erläutert dir auch mit Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie du die Haltbarkeit verlängern kannst. Und es gibt dir die besten Tipps, wie du die Lebensmittel richtig lagerst. Du musst dich also nie mehr fragen, ob der Kühlschrank der richtige Ort ist oder nicht! Klicke jetzt hier um mehr zu erfahren.

Wurde der Apfelessig selbstgemacht, so hält sich dieser über einen Zeitraum von mehreren Monaten, sofern auf eine hygienische Zubereitung geachtet wurde.

Apfelessig hält sich ungeöffnet problemlos 2 bis 3 Jahre

Gekaufter Apfelessig aus dem Supermarkt ist über einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren haltbar. Es sollte hier für die Haltbarkeit aber auch auf die jeweilige Sorte des Apfelessigs geachtet werden, denn je nach Sorte kann die Haltbarkeit unterschiedlich ausfallen.

Empfohlener Artikel: Darum ist Essig bis zu 10 Jahre haltbar

Das Mindesthaltbarkeitsdatum von dem Fruchtessig kann problemlos überschritten werden, denn der Essig an sich weist eine konservierende Wirkung auf.

Apfelessig lichtgeschützt und kühl lagern für längere Haltbarkeit

Bei der Lagerung von Apfelessig sollte stets darauf geachtet werden, dass dieser nicht in den Kontakt mit starkem Sonnenlicht kommt, denn dieses sorgt schnell dafür, dass der Essig sein fruchtiges Aroma verliert und sich somit nicht mehr zum Zubereiten von Speisen eignet.

Weiterhin sollte auf eine kühle Lagerung geachtet werden. Die Speisekammer oder der Keller sind daher perfekt zur Lagerung geeignet.

Geöffneter Apfelessig hält sich noch einige Monate

Wurde der Apfelessig bereits geöffnet, so kann dieser noch über mehrere Monate gelagert werden. Es sollte hierbei lediglich darauf geachtet werden, dass die Essigflasche stets luftdicht verschlossen wird.

So kann das Aroma zum einen nicht entweichen. Zum anderen kann der Essig dadurch nicht mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt kommen.

Selbstgemachter Apfelessig hält sich mehrere Monate

Wurde der Apfelessig selbst hergestellt, so ist dieser über einige Monate haltbar. Es sollte jedoch auf eine hygienische Herstellung geachtet werden.

Besonders wichtig ist es daher, den Apfelessig luftdicht zu verschließen und zudem in eine saubere Flasche zu füllen.

Geöffneten selbstgemachten Apfelessig innerhalb einiger Wochen verbrauchen

Wurde der selbstgemachte Apfelessig bereits geöffnet, so sollte dieser idealerweise innerhalb einiger Wochen verbraucht werden. Es dauert nun nämlich nicht mehr lange, bis sich Bakterien und Keime in dem Essig absetzen.

Lagerung im Kühlschrank erhöht nicht die Haltbarkeit

Wird der Apfelessig im Kühlschrank gelagert, so kann die Haltbarkeit dadurch nicht erhöht werden. Der Fruchtessig ist nämlich nicht zwingend auf eine Lagerung bei Temperaturen von 5 bis 7 °C angewiesen.

Somit würde dieser im Kühlschrank nur unnötigen Platz einnehmen.

Einfrieren ist möglich aber nicht notwendig

Das Einfrieren von Apfelessig ist grundsätzlich möglich, allerdings nicht zwingend notwendig. Die Haltbarkeit von dem fruchtigen Essig fällt nämlich auch im uneingefrorenen Zustand sehr hoch aus, was an der konservierenden Wirkung von Essig liegt.

Das Einfrieren kann lediglich für selbstgemachten Apfelessig empfohlen werden, welcher bereits geöffnet wurde. Dessen Haltbarkeit kann durch das Einfrieren erhöht werden.

Schlechter Apfelessig wird schimmelig und riecht modrig

Grundsätzlich bildet sich in schlechtem Apfelessig Schimmel, welcher in Form von kleinen Stückchen in diesem schwimmt. Außerdem bildet sich auf der Oberfläche von dem Essig ein Film, welcher ebenfalls nicht mit verzehrt werden sollte.

Auch an dem Geruch kann schlechter Apfelessig erkannt werden, denn dieser fällt äußerst unangenehm und modrig aus. Verzehrt werden sollte der Fruchtessig nun nicht mehr.

Schlechter Apfelessig verliert an Aroma und schmeckt unangenehm

Schlechter Apfelessig kann darüber hinaus auch an seinem unangenehmen Geschmack erkannt werden. Dieser unterscheidet sich stark von dem frischen Geschmack eines gerade geöffneten Fruchtessigs.

Außerdem verschwindet das Aroma des Apfelessigs mit der Zeit, woran ebenfalls erkannt werden kann, ob dieser noch haltbar ist oder bereits entsorgt werden sollte.

Abgelaufenen Apfelessig getrunken: Beschwerden folgen nur bei Schimmel

Wurde Apfelessig verzehrt, welcher bereits abgelaufen ist, so kommt es in der Regel nicht zu Beschwerden. Das liegt an der konservierenden Wirkung des Essigs.

Zudem tötet der Essig an sich aber auch Bakterien und Keime ab. Beschwerden treten dementsprechend nur auf, wenn sich bereits Schimmel in dem Apfelessig gebildet hat.

Werbung

Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern!


Kennst du schon unser geniales eBook zur Haltbarkeit von Lebensmitteln? Es gibt dir nicht nur die genaue Haltbarkeit für jedes erdenkliche Lebensmittel an, sondern erläutert dir auch mit Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie du die Haltbarkeit verlängern kannst. Und es gibt dir die besten Tipps, wie du die Lebensmittel richtig lagerst. Du musst dich also nie mehr fragen, ob der Kühlschrank der richtige Ort ist oder nicht! Klicke jetzt hier um mehr zu erfahren.