Haltbarkeit von Botox

Wie lange ist Botox haltbar? Wird Botox am Körper angewendet, so bleibt dieses über einen Zeitraum von 3 bis 5 Monaten haltbar und ist anschließend mit der Zeit nicht mehr sichtbar. Im ungeöffneten Fläschchen hat Botox eine Haltbarkeit von bis zu 2 Jahren.

Verlängert werden kann die Lebensdauer von diesem allerdings durch eine gesunde Ernährung, durch genügend Schlaf, durch das Abstellen des Rauchens sowie durch die Verwendung von Cremes, welche Antioxidantien enthalten.

Botox hält sich je nach Körperstelle 3 bis 5 Monate

Grundsätzlich bleibt Botox je nach Körperstelle 3 bis maximal 5 Monate haltbar. Am längsten hält sich dieses, wenn dieses für Falten im Gesicht angewendet wurde.

Etwas kürzer fällt die Haltbarkeit an Körperstellen aus, welche einer starken Muskelspannung ausgesetzt sind.

Gesunde Ernährung für längere Haltbarkeit

Für eine maximale Haltbarkeit von Botox ist es wichtig, auf eine gesunde Ernährung zu achten. Diese sollte grundsätzlich ausgewogen sein und aus einem großen Konsum an Vitaminen und Mineralien bestehen.

Gerade Vitamine wie Vitamin C und D sind besonders wichtig für eine lange Lebensdauer von Botox.

Haltbarkeit von Botox verlängern durch erholsamen Schlaf

Verlängert werden kann die Haltbarkeit von Botox zudem auch durch einen erholsamen Schlaf. Dieser sollte bei mindestens 8 Stunden pro Nacht liegen.

Wird zu wenig geschlafen, so fällt die Haltbarkeit von dem Mittel hingegen deutlich kürzer aus. Das liegt an den Effekten eines zu kurzen Schlafs, welche vor allem Stress auf den Körper ausüben.

Nichtraucher profitieren von einer längeren Botox-Haltbarkeit

Das Rauchen schadet grundsätzlich der Haltbarkeit von Botox. Das liegt daran, dass in Zigaretten sämtliche Giftstoffe enthalten sind.

Nichtraucher profitieren daher von einer deutlich längeren Haltbarkeit. Wer die Haltbarkeit von dem Botox verlängern möchte, sollte daher bestenfalls mit dem Rauchen aufhören.

Cremes mit Antioxidantien verwenden

Weiterhin können spezielle Cremes mit Antioxidantien die Haltbarkeit von Botox verlängern. Diese sollten vermehrt im Gesicht beziehungsweise an den Körperstellen, an welchem das Botox angewendet wurde, verwendet werden. Die Antioxidantien schützen vor allem vor den Umwelteinflüssen, welche auf die Haut und die darunter liegenden Organe einwirken.

Sonnenschutz verwenden

Darüber hinaus sollte ein Sonnenschutz verwendet werden, denn auch dieser trägt zu einer längeren Haltbarkeit bei. So sollten Menschen, welche Botox angewendet haben, nicht zu viel Zeit in der Sonne verbringen.

Darüber hinaus sollten diese Sonnencreme verwenden, um dass sich im Körper befindende Botox zu schützen.

Schlechtes Botox kann daran erkannt werden, dass dessen Effekte verschwinden

Schlechtes Botox, welches bereits angewendet wurde, kann schnell daran erkannt werden, dass dessen Effekte langsam verschwinden. Ist dieses nicht mehr sichtbar, so muss dieses erneuert werden.

Auch, wenn das Botox schon deutlich älter als 5 Monate ist, kann davon ausgegangen werden, dass dieses nicht mehr haltbar ist.

Haltbarkeit von Botox-Fläschchen liegt bei 2 Jahren

Befindet sich das Botox noch in einem Fläschchen, welches noch nicht geöffnet wurde, so beläuft sich die Haltbarkeit auf rund 2 Jahre. Hier kommt es aber auch auf die Lagerung an, denn das Fläschchen sollte steht schattig und kühl gelagert werden.

Darüber hinaus sollte dieses keiner hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sein.

Botox-Fläschchen entsorgen: Sondermüll

Ist das Botox-Fläschchen zu alt oder weist dieses Schäden auf, so muss dieses entsorgt werden. Aufgrund der enthaltenen Inhaltsstoffe muss die Entsorgung dabei als Sondermüll stattfinden.

Für den regulären Hausmüll ist das Botox hingegen nicht geeignet