Haltbarkeit von Chutney

Wie lange ist Chutney haltbar?

Chutney hält sich ungeöffnet bei Zimmertemperaturen über einen Zeitraum von rund 4 Monaten. Wurde dieses hingegen bereits geöffnet, so sollte dieses in jedem Fall im Kühlschrank gelagert werden, denn bei Temperaturen von 5 bis 7 °C ist dieses noch rund 3 Wochen haltbar.

Werbung:
Haltbarkeit von Gemüse, Kräuter und Pilzen verlängern
Das Buch von der Expertin Romana Schneider zeigt erklärt dir die Basics der Haltbarmachung von Gemüse, Kräutern und Pilzen: Einfrieren, Sterilisieren, Trocknen, Dörren und vieles mehr. Wenn du wissen willst, wie Gemüse länger haltbar bleibt, ist das Buch ein absolutes Muss!

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Bei Zimmertemperaturen wäre dieses hingegen nur wenige Tage haltbar. Durch Einkochen (im Glas) kann die Haltbarkeit auf bis zu 6 Monate und durch Einfrieren sogar auf bis zu 12 Monate verlängert werden.

Ungeöffnetes Chutney hält sich mindestens 4 Monate bei Zimmertemperaturen

Wurde ein indisches Chutney noch nicht geöffnet, so hält sich dieses über einen langen Zeitraum von rund 4 Monaten. Das gilt auch für den Fall, dass dieses bei Zimmertemperaturen gelagert wird.

Eine Lagerung im Kühlschrank ist also gar nicht erst notwendig für eine optimale Haltbarkeit.

Chutney stets lichtgeschützt lagern

Grundsätzlich hält sich ein gekauftes Chutney aus dem Supermarkt nur über einen maximalen Zeitraum, wenn dieses unter den optimalen Lagerbedingungen aufbewahrt wird. Dazu zählt vor allem eine lichtgeschützte Lagerung, denn eine starke Sonneneinstrahlung bewirkt eine kürzere Haltbarkeit.

Gelagert werden sollte das Chutney daher zum Beispiel in der Speisekammer oder im Küchenschrank.

Geöffnetes Chutney hält sich bei Zimmertemperaturen nur wenige Tage

Wurde ein Chutney bereits geöffnet, so hält sich dieses bei Zimmertemperaturen nur noch über einen kurzen Zeitraum. Das liegt daran, dass dieses nun schon in den Kontakt mit Sauerstoff gekommen ist.

Der Sauerstoff führt wiederum dazu, dass das Chutney jeden Tag an Frische verliert. Zudem gelangen dadurch Bakterien und Keime in den Kontakt mit der beliebten Paste.

Geöffnetes Chutney bei 5 bis 7 °C rund 3 Wochen lagern

Damit sich ein bereits geöffnetes Chutney noch möglichst lange hält, sollte dieses im Kühlschrank gelagert werden. Dieser sorgt mit einer Temperatur von 5 bis 7 °C nämlich für die optimalen Lagerbedingungen.

Die bereits geöffnete indische Paste hält sich hier noch über einen Zeitraum von rund 3 Wochen.

Bereits angebrochenes Chutney stets luftdicht verschließen

Wurde ein Chutney bereits geöffnet, so sollte dieses stets luftdicht verschlossen werden. Dies gilt sowohl für die Lagerung im Kühlschrank – als auch außerhalb des Kühlschranks.

Durch einen luftdichten Verschluss wird verhindert, dass das Chutney austrocknet. Zudem kann die indische Paste dadurch nicht den Geschmack anderer Lebensmittel annehmen.

Chutney für Haltbarkeit von 12 Monaten einfrieren

Kann ein bereits geöffnetes Chutney nicht innerhalb von rund 3 Wochen verbraucht werden, so empfiehlt es sich, dieses für eine Haltbarkeit von bis zu 12 Monaten einzufrieren. Dazu sollte die indische Paste jedoch zunächst umgefüllt werden und luftdicht verschlossen werden.

So kann das Chutney im Tiefkühler nämlich keinen Gefrierbrand ansetzen.

Schlechtes Chutney riecht streng, verändert seine Konsistenz und bildet Schimmel

Sobald ein Chutney schlecht wird, macht sich das unter anderem an dessen Geruch bemerkbar, denn dieser fällt äußerst unangenehm aus und ist vor allem sehr streng. Zudem kommt es zu einer Veränderung der Konsistenz, sodass sich das Öl aus der Paste auf der Oberfläche absetzt.

Mit der Zeit bildet sich dann auch Schimmel. Spätestens daraufhin sollte das indische Chutney entsorgt werden und unter keinen Umständen mehr verzehrt werden.

Schlechtes Chutney schmeckt streng und unangenehm

Wird ein Chutney probiert, welches bereits abgelaufen ist, so kann ein äußerst strenger und unangenehmer Geschmack wahrgenommen werden. Im abgelaufenen Zustand kommt es nämlich zu einer deutlichen Veränderung des Geschmacks, welcher sich dementsprechend von dem frischen Geschmack unterscheidet.

Der Verzehr von schlechtem Chutney führt zu Bauchschmerzen und Durchfall

Wurde ein schlechtes Chutney verzehrt, so kommt es meist nur zu leichten Beschwerden. In einigen Fällen können aus dem Verzehr aber auch Bauchschmerzen und Durchfall resultieren.

Die Beschwerden, welche sich bemerkbar machen können, hängen jedoch von der Menge des schlechten Chutneys ab, welche verzehrt wurde.

Werbung:
Haltbarkeit von Gemüse, Kräuter und Pilzen verlängern
Das Buch von der Expertin Romana Schneider zeigt erklärt dir die Basics der Haltbarmachung von Gemüse, Kräutern und Pilzen: Einfrieren, Sterilisieren, Trocknen, Dörren und vieles mehr. Wenn du wissen willst, wie Gemüse länger haltbar bleibt, ist das Buch ein absolutes Muss!

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

1 Gedanke zu „Haltbarkeit von Chutney“

  1. Mein Mangochutney hatte ich in verschlossenen Gläsern und abgedunkelt ca. 5 Monate gelagert. Oben hatte sich eine ca. 1 cm starke braune Schicht gebildet, es war aber nicht verdorben, sah nur unansehnlich aus. Woran kann das liegen, was habe ich falsch gemacht ?

Kommentare sind geschlossen.