Darum ist frische Hackfleisch nur so kurz haltbar

Wie lange ist Hackfleisch haltbar?

Hackfleisch ist bei Temperaturen von maximal 4 °C im Kühlschrank 1-2 Tage haltbar und sollte somit schnell verbraucht werden. Idealerweise wird das Hackfleisch noch am selben Tag des Kaufs verbraucht, da sich sonst schnell Bakterien auf der Oberfläche von diesem bilden.

Werbung:
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch hat über 333 Ideen, wie du sie trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Um die Haltbarkeit zu verlängern, ist es aber auch möglich, dieses einzufrieren.

Frisches Hackfleisch unter keinen Umständen bei Zimmertemperaturen aufbewahren

Wer frisches Hackfleisch von Fleischer oder aus dem Supermarkt gekauft hat, sollte dieses so kühl wie möglich nach Hause transportieren und die Kühlkette möglichst nicht unterbrechen.

Für die Lagerung bei Zimmertemperaturen ist das Fleisch nicht geeignet, denn hier wird dieses innerhalb kürzester Zeit schlecht. Nur, wenn das Hackfleisch umgehend weiterverarbeitet wird, kann dieses bei Zimmertemperaturen aufbewahrt werden.

Frisches Hackfleisch maximal 1 Tag bei 4°C lagern

Frisches Hackfleisch vom Fleischer sollte für eine maximale Haltbarkeit sofort in den Kühlschrank gegeben werden. Hier sollte dann darauf geachtet werden, dass die Temperaturen 4 °C nicht überschreiten, da das Fleisch sonst schnell schlecht wird.

Bei Temperaturen von unter 4 °C hält sich das Hackfleisch rund 1 Tag im Kühlschrank.

Abgepacktes Hackfleisch maximal 2 Tage im Kühlschrank lagern

Handelt es sich um abgepacktes Hackfleisch aus dem Supermarkt, so kann dieses für maximal 2 Tage im Kühlschrank gelagert werden. Das liegt daran, dass dieses mit weniger Bakterien und Keimen in den Kontakt kommt.

Auch hier sollte auf eine Lagertemperatur von maximal 4 °C geachtet werden.

Hackfleisch stets am kühlsten Ort des Kühlschranks lagern

Es sollte stets darauf geachtet werden, dass das Hackfleisch am kühlsten Ort des Kühlschranks gelagert wird. Dieser befindet sich im unteren Bereich des Kühlschranks, sodass hier eine maximale Haltbarkeit garantiert werden kann.

Außerdem kommt es im unteren Bereich des Kühlschranks nicht zu einem großen Temperaturaustausch.

Gegartes Hackfleisch hält sich im Kühlschrank 2 bis 3 Tage

Wurde das Hackfleisch bereits gegart, so sollte dieses natürlich ebenfalls im Kühlschrank aufbewahrt werden und dringend luftdicht verpackt werden, damit dieses nicht austrocknet oder mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt kommt.

Im Kühlschrank hält sich dieses nun über einen Zeitraum von maximal 3 Tagen.

Hackfleisch einfrieren für Haltbarkeit von 2 bis 3 Monaten

Da sich frisches Hackfleisch nur über einen kurzen Zeitraum hält, kann dieses perfekt eingefroren werden, um die Haltbarkeit dadurch zu verlängern. Es sollte dabei lediglich darauf geachtet werden, dass dieses luftdicht verpackt wird.

Anschließend kann dieses über einen Zeitraum von rund 2 bis 3 Monaten aufbewahrt werden. Länger sollte das Hackfleisch aber nicht im Tiefkühler gelagert werden, da dieses sonst ranzig wird.

Schlechtes Hackfleisch verändert seine Farbe, Konsistenz sowie seinen Geruch

Sobald Hackfleisch schlecht wird, verändert dieses seine Farbe, welche in der Regel etwas dunkler wird. Zu einer Veränderung der Konsistenz kommt es ebenfalls, sodass sich auf dem Fleisch meist ein schleimiger Film bildet.

Darüber hinaus macht sich nach kurzer Zeit ein fauler und unangenehmer Geruch bemerkbar.

Schlechtes Hackfleisch schmeckt faulig und unangenehm

Wird Hackfleisch schlecht, so kann dies auch an dem Geschmack erkannt werden, welcher sich hier stark verändert. Generell unterscheidet sich dieser stark von dem frischen Geschmack und fällt sehr unangenehm aus.

Meist kann auch ein stark fauler Geschmack wahrgenommen werden.

Lebensmittelvergiftung als Folge des Verzehrs von abgelaufenem Hackfleisch

Auf Hackfleisch bilden sich schon nach kürzester Zeit Bakterien und Keime. Wird nun abgelaufenes Hackfleisch verzehrt, so können diese Bakterien und Keime schnell zu einer Lebensmittelvergiftung führen, welche durchaus sehr stark ausfallen kann.

In jedem Fall kommt es bei dem Verzehr von schlechtem Hackfleisch auch zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall.

Werbung:
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch hat über 333 Ideen, wie du sie trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon