Haltbarkeit von Kohlrabi

Wie lange ist Kohlrabi haltbar?

Die Haltbarkeit von Kohlrabi beläuft sich auf rund 30 Tage, wenn dieser im Kühlschrank gelagert wird und mit einem feuchten Tuch umwickelt wird. Mit diesem Trick verwelken die äußeren Blätter nicht.

Werbung
Neuer Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk ist eine der bekanntesten Youtubern in ganz Deutschland. Seit kurzem gibt es nun einen Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Gemüse und Obst. Wir von haltbarkeit.net haben den Kurs bereits getestet und sind wirklich begeistert. Klicke hier um mehr über den Kurs zu erfahren.
Nutze den Gutscheincode HALTBARKEIT um 20 Euro Rabatt zu erhalten! Damit der Gutschein jedoch auch funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

Wurde der Kohlrabi angeschnitten, so sollte wiederum auf einen schnellen Verzehr innerhalb von 3 bis 5 Tagen geachtet werden.

Eingefroren werden kann das Gemüse ebenfalls, um die Haltbarkeit von diesem um einige Monate zu verlängern.

Kohlrabi hält sich bei Zimmertemperaturen nur wenige Tage

Es sollte grundsätzlich beachtet werden, dass Kohlrabi bei Zimmertemperaturen schnell schlecht wird. Die hohen Temperaturen sorgen dafür, dass dieser seine Frische innerhalb weniger Tage verliert.

Aus diesem Grund sollte das Gemüse nur bei Zimmertemperaturen gelagert werden, wenn dieses innerhalb kürzester Zeit verarbeitet wird.

Kohlrabi bei 5 bis 7 °C rund 30 Tage lagern

Am längsten hält sich Kohlrabi bei Temperaturen von 5 bis 7 °C im Kühlschrank. Die niedrigen Temperaturen sorgen bei dem beliebten Gemüse für eine Haltbarkeit von bis zu 30 Tagen, sofern die idealen Lagerbedingungen eingehalten werden.

Kohlrabi für maximale Haltbarkeit mit feuchtem Tuch umwickeln

Für eine lange Haltbarkeit im Kühlschrank sollte der Kohlrabi mit einem feuchten Tuch umwickelt werden. Dieses sorgt dafür, dass das Gemüse seine Frische beibehält und nicht austrocknet.

Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass es sich um ein sauberes Tuch handelt, an welchem nicht schon Schmutz haftet.

Nicht in der direkten Nähe von anderen Gemüse – und Obstsorten lagern

Weiterhin sollte bei der Lagerung von Kohlrabi im Kühlschrank darauf geachtet werden, dass sich dieser nicht in der direkten Nähe von anderen Gemüse – und Obstsorten befindet.

Das liegt daran, dass einige Gemüse – und Obstsorten Reifegase von sich geben. Diese können wiederum dazu führen, dass der Kohlrabi schneller abläuft.

Kohlrabi im unteren Fach des Kühlschranks lagern

Für die Lagerung im Kühlschrank ist darüber hinaus die genaue Positionierung des Kohlrabis wichtig: Dieser sollte stets im unteren Bereich des Kühlschranks gelagert werden.

Hier herrschen nämlich die geringsten Temperaturen und zudem kommt es hier nicht zu einem großen Temperaturaustausch, wenn der Kühlschrank geöffnet wird, sodass die Frische des Kohlrabis nicht darunter leidet.

Angeschnittenen Kohlrabi innerhalb von 3 bis 5 Tagen verbrauchen

Wurde der Kohlrabi bereits angeschnitten, so wird dieser schneller schlecht. Das liegt daran, dass die äußere Schicht des Gemüses wie eine Schutzschicht wirkt.

Fällt diese durch das Anschneiden nun weg, so kann bei dem Gemüse noch mit einer Haltbarkeit von 3 bis 5 Tagen gerechnet werden, wobei stets darauf geachtet werden sollte, dass die angeschnittene Stelle mit Frischhaltefolie abgedeckt wird.

Kohlrabi einfrieren für Haltbarkeit von bis zu 1 Jahr

Das Einfrieren von Kohlrabi stellt eine gute Möglichkeit dar, um die Haltbarkeit von dem Gemüse um bis zu 1 Jahr zu verlängern. Zuvor sollte das Gemüse dazu jedoch geschält – und in kleine mundgerechte Stücke geschnitten werden.

So wird später ein einfacherer Auftauprozess ermöglicht und zudem können kleine Mengen des Kohlrabis einzeln entnommen werden.

Schlechter Kohlrabi weist faule und schimmelige Stellen auf

Wird Kohlrabi schlecht, so lässt sich dies unter anderem an weichen Stellen erkennen, welche mit der Zeit Schimmel ansetzen und faulig werden, sodass sofort eine Entsorgung erfolgen sollte, da nun gesundheitliche Beschwerden nicht auszuschließen sind.

Zudem verändert das Gemüse seinen Geruch, welcher nun nicht mehr frisch erscheint: Es kann eher ein muffiger und fauler Geruch wahrgenommen werden.

Schlechter Kohlrabi schmeckt muffig

Der Geschmack von abgelaufenem Kohlrabi unterscheidet sich nicht sondern von dem Geruch: Dieser fällt nämlich ebenfalls muffig und faul aus und kann in der Regel schon beim ersten Geschmackstest wahrgenommen werden.

Abgelaufenen Kohlrabi verzehrt: Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall folgen

Wurde abgelaufener Kohlrabi verzehrt, so können Beschwerden wie Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall nicht ausgeschlossen werden. In aller Regel stellen sich diese aber nach einigen Tagen wieder ein.

Zu deutlich stärkeren Beschwerden kommt es nur, wenn der Kohlrabi bereits Schimmel angesetzt hat oder verfault ist.