Haltbarkeit von Joghurt

Wie lange ist Joghurt haltbar?

Joghurt ist problemlos 3-4 Wochen haltbar, wenn dieser sich noch in seiner Originalverpackung befindet und noch nicht geöffnet wurde. Gelagert werden sollte dieser allerdings stets im Kühlschrank, denn bei Zimmertemperaturen würde dieser schnell ablaufen.

Wurde der Joghurt bereits geöffnet, so kann dieser noch für rund 1 Woche im Kühlschrank gelagert werden.

Wie lange ist Joghurt ohen Kühlung haltbar?

Ist das Joghurt ungekühlt, so verringert sich die Haltbarkeit deutlich. Es sollte nicht länger als einen halben Tag ohne Kühlung gelagert werden.

Wird Joghurt bei Zimmertemperaturen aufbewahrt, so hält sich dieser nur über wenige Stunden, denn in diesem bilden sich durch die hohen Temperaturen schnell Milchbakterien.

Aus diesem Grund sollte dieser nur bei Zimmertemperaturen aufbewahrt werden, wenn dieser in den nächsten Stunden verzehrt wird.

Ungeöffneter Joghurt hält sich im Kühlschrank länger als durch das MHD angegeben

Ungeöffneter Joghurt aus dem Supermarkt sollte grundsätzlich im Kühlschrank gelagert werden, denn hier herrschen die idealen Lagerbedingungen.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum beläuft sich meist auf mehrere Wochen. Jedoch kann Joghurt auch noch deutlich nach dem Überschreiten des Mindesthaltbarkeitsdatums verzehrt werden – in den meisten Fällen hält sich dieser noch rund 2 Monate nach dem Überschreiten von dem MHD.

Geöffneter Joghurt hält sich bei 5 bis 7 °C rund 1 Woche

Wurde der Joghurt bereits geöffnet, so sollte dieser natürlich ebenfalls im Kühlschrank aufbewahrt werden, denn gerade im geöffneten Zustand würde dieser außerhalb des Kühlschranks schnell schlecht werden.

Bei 5 bis 7 °C beläuft sich die Haltbarkeit nun noch auf rund 1 Woche. Es sollte allerdings dringend darauf geachtet werden, dass der Joghurt nicht mit anderen Lebensmitteln in den Kontakt kommt.

Bereits geöffneten Joghurt im Kühlschrank gut verschließen

Weiterhin kommt es bei der Lagerung von geöffnetem Joghurt im Kühlschrank darauf an, dass dieser gut verschlossen wird:

Dies wird zum einen durch einen robusten Deckel für den Joghurt garantiert. Zum anderen kann dieser aber auch umgefüllt werden – zum Beispiel in eine luftdicht verschließbare Dose.

Joghurt im unteren Fach des Kühlschranks lagern

Darüber hinaus sollte Joghurt stets im unteren Bereich des Kühlschranks gelagert werden, da hier die niedrigsten Temperaturen herrschen.

Zudem kommt es hier nicht zu einem großen Luftaustausch, sodass eine maximale Haltbarkeit für die beliebte Milchspeise garantiert wird.

Joghurt einfrieren für Haltbarkeit von rund 3 Monaten

Joghurt kann durchaus auch eingefroren werden, denn hierbei handelt es sich um eine gute Möglichkeit, um die Haltbarkeit von diesem zu verlängern.

Wird dieser luftdicht bei -18 °C eingefroren, so kann die Haltbarkeit dadurch auf rund 3 Monate verlängert werden. Unter anderem ist es auch möglich, Fruchtjoghurt einzufrieren, um aus diesem beispielsweise Fruchteis zu machen.

Schlechter Joghurt wird flüssiger, verändert seine Farbe und riecht unangenehm

Abgelaufener Joghurt kann unter anderem an seiner flüssigen Konsistenz erkannt werden. Zudem kommt es zu einer Veränderung der Farbe, welche bei Naturjoghurt vor allem stark gelblich ausfällt und sich von der regulären Farbe deutlich unterscheidet.

Ein unangenehmer und strenger Geruch kann ebenfalls auftreten, wenn der Joghurt bereits abgelaufen ist.

Schlechter Joghurt schmeckt unangenehm und säuerlich

Schlechter Joghurt kann aber auch an seinem Geschmack erkannt werden, welcher sich deutlich verändert. Meist fällt dieser stark säuerlich und streng aus.

Kommt es zu einem unangenehmen Geschmack, so sollte der Joghurt nicht mehr verzehrt werden, sondern unverzüglich entsorgt werden, da dieser durchaus zu stärkeren Beschwerden führen könnte.

Der Verzehr von abgelaufenem Joghurt für zu Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall

Der Verzehr von abgelaufenem Joghurt kann unter anderem zu Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall führen.

Es kommt hier aber vor allem auf die Menge des abgelaufenen Joghurts an, welche verzehrt wurde. Je größer diese ausfällt, desto stärker fallen in der Regel auch die Beschwerden aus und desto länger halten diese auch an.