Mango Haltbarkeit

Wie lange sind Mangos haltbar?

Bei der Haltbarkeit von Mangos muss zwischen reifen und unreifen Früchten unterschieden werden:

Unreife Mangos sollten grundsätzlich nur bei Zimmertemperaturen gelagert werden, wo sich diese über einen Zeitraum von rund 8 Tagen halten. Im reifen Zustand können die Früchte nun aber auch noch im Kühlschrank gelagert werden, wo sie noch 3 Tage haltbar sind.

Unreife für rund 8 Tage bei Zimmertemperaturen lagern

Sind die Mangos noch unreif, so sollten diese am besten bei Zimmertemperaturen aufbewahrt werden, denn so behalten diese ihr Aroma bei.

Hier halten sich die unreifen Früchte nun über einen Zeitraum von rund 8 Tagen, in welchem diese noch weiter heranreifen. Anschließend sind die Früchte reif und sollten schnell verzehrt werden.

Reife Mangos bei 5 bis 7 °C für 2 bis 3 Tage lagern

Sobald die Mangos reif oder wenn diese schon reif gekauft wurden, sollten diese im Kühlschrank bei 5 bis 7 °C gelagert werden, denn hier halten sich diese dann noch über einen Zeitraum von 2 bis 3 Tagen. Verpackt werden sollten die Früchte im Kühlschrank nicht.

Reife Mangos nicht in der Nähe von Äpfeln aufbewahren

Bei der Lagerung von reifen Mangos im Kühlschrank sollte dringend darauf geachtet werden, dass sich diese nicht in der direkten Nähe von Äpfeln befinden. Äpfel stoßen nämlich Reifungsgase aus, welcher wiederum dafür sorgen, dass die Mangos deutlich schneller reifen. Dadurch werden diese letztendlich auch schneller schlecht.

Reife Mangos im unteren Fach des Kühlschranks lagern

Weiterhin sollte bei der Lagerung von reifen Mangos im Kühlschrank darauf geachtet werden, dass diese im unteren Fach des Kühlschranks platziert werden, denn hier ist es am kühlsten. Gleichzeitig kommt es hier nicht zu einem großen Luftaustausch, was der Haltbarkeit der Früchte wieder zugute kommt.

Reife Mangos für rund 3 Monate einfrieren

Mit dem Einfrieren steht eine gute Möglichkeit zur Verfügung, um die Haltbarkeit von den Mangos effektiv zu verlängern. Eingefroren halten sich diese nämlich problemlos über einen Zeitraum von 3 Monaten.

Zuvor sollten diese jedoch geschält werden und anschließend luftdicht verpackt werden, denn so wird ein einfaches Auftauen ermöglicht und gleichzeitig dafür gesorgt, dass sich kein Gefrierbrand auf den Früchten bildet.

Schlechte Mangos werden weich, bilden braune Stellen und riechen säuerlich

Schlechte Mangos werden in aller Regel zunächst sehr weich und bilden dann stärkere Druckstellen, welche anschließend braun werden.

Mit der Zeit setzen diese Druckstellen dann auch Schimmel an, woraufhin die Früchte spätestens entsorgt werden sollten. Zudem bilden die Mangos einen stark säuerlichen und vergorenen Geruch, welcher dem Geruch von Alkohol ähnelt.

Schlechte Mangos schmecken vergoren und unangenehm

Der Geschmack von schlechten Mangos ähnelt dem Geruch und fällt damit ebenfalls stark vergoren aus. Generell bilden die abgelaufenen Früchte einen unangenehmen Geschmack.

Verzehrt werden sollten diese nun nicht mehr, da es durch den Verzehr durchaus zu Beschwerden kommen kann.

Der Verzehr von abgelaufenen Mangos führt zu Bauchschmerzen und Durchfall

Wurden trotz aller Anzeichen abgelaufene Mangos verzehrt, so kann es zu Beschwerden wie Bauchschmerzen und Durchfall kommen.

Diese Beschwerden können sich mit der Zeit verstärken, klingen aber in aller Regel nach wenigen Tagen wieder ab. Wurden jedoch bereits verschimmelte Mangos verzehrt, so kann es zu einer Vergiftung kommen, welche in jedem Fall ärztlich behandelt werden sollte.