CBD Öl abgelaufen oder schlecht? Alles zur Haltbarkeit

Wie lange ist CBD Öl haltbar?

CBD Öl ist typischerweise über einen Zeitraum von rund 6 Monaten haltbar, sofern dieses bereits geöffnet wurde und unter den idealen Bedingungen gelagert wird. Wird CBD Öl im Kühlschrank gelagert, so kann die Haltbarkeit dadurch um einige Monate verlängert werden.

Werbung:
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch hat über 333 Ideen, wie du sie trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon

Die Lagerung sollte in jedem Fall lichtgeschützt und trocken ausfallen.

Ungeöffnetes CBD Öl hält sich bei Zimmertemperaturen 1 Jahr

Ungeöffnetes CBD Öl hält sich über einen Zeitraum von rund 1 Jahr, wenn dieses bei Zimmertemperaturen aufbewahrt wird. Diese Haltbarkeit geben auch die meisten Hersteller auf ihren Fläschchen an.

Es sollte hier lediglich darauf geachtet werden, dass das Öl mit CBD nicht zu hohen Temperaturen ausgesetzt ist.

Geöffnetes CBD Öl hält sich bei Zimmertemperaturen rund 6 Monate

Wurde das CBD Öl bereits geöffnet und wird dieses bei Zimmertemperaturen aufbewahrt, so hält sich dieses noch rund 6 Monate. Der Grund für die lange Haltbarkeit liegt in dem Öl an sich:

Fett weist grundsätzlich eine konservierende Wirkung auf.

CBD Öl stets dunkel und trocken lagern

CBD Öl sollte stets dunkel gelagert werden, denn eine starke Sonneneinstrahlung sorgt dafür, dass das enthaltene CBD zerstört wird. Außerdem erhöht eine starke Sonneneinstrahlung die Temperatur und sorgt damit dafür, dass das Öl schneller abläuft.

Weiterhin sollte CBD Öl stets trocken gelagert werden, denn eine hohe Feuchtigkeit verkürzt ebenfalls die Haltbarkeit.

CBD Öl stets gut verschlossen lagern

Besonders wichtig ist es auch, das CBD Öl stets verschlossen zu lagern. So gelangt keine Luft an das Öl und dadurch können auch keine Bakterien und Keime mit diesem in den Kontakt kommen.

Tritt das Öl in den direkten Kontakt mit Sauerstoff, so wird dieses außerdem deutlich schneller ranzig.

Pipette des CBD Öls stets sauber halten

Damit sich das CBD Öl auch tatsächlich über einen maximalen Zeitraum hält, sollte stets darauf geachtet werden, dass die Pipette von diesem sauber gehalten wird. Wird das Öl konsumiert, so sollte die Pipette daher nicht den Mund berühren.

Dadurch können nämlich Bakterien und Keime in das Fläschchen gelangen und wiederum dafür sorgen, dass das Öl schneller schlecht wird.

Haltbarkeit von CBD Öl durch Lagerung bei 5 bis 7 °C um einige Monate verlängern

Wird das CBD Öl bei einer Temperatur von 5 bis 7 °C im Kühlschrank gelagert, so kann die Haltbarkeit dadurch deutlich verlängert werden, da das Öl hier garantiert keiner Hitze ausgesetzt ist.

Somit kann das Öl, welches CBD enthält, hier durchaus noch um einige Monate aufbewahrt werden, bevor dieses schlecht wird.

CBD Öl einfrieren für Haltbarkeit von mehreren Jahren

Wird das CBD Öl eingefroren, so kann die Haltbarkeit von diesem sogar um mehrere Jahre verlängert werden. Es kann dabei jedoch empfohlen werden, das Öl zunächst in einen Kunststoffbehälter zu füllen, welcher im Tiefkühler keine Schäden davontragen kann.

Sinnvoll ist das Einfrieren von CBD Öl jedoch nur bei größeren Mengen, welche nicht innerhalb einiger Monate verbraucht werden können.

Schlechtes CBD Öl wird ranzig und riecht streng

Wird CBD Öl schlecht, so lässt sich dies unter anderem daran erkennen, dass dieses ranzig wird und somit auch seine Konsistenz verändert. Zudem macht sich ein strenger und ranziger Geruch bemerkbar.

Ein Verzehr des Öls ist nun nicht mehr empfehlenswert, da von diesem nun ohnehin keine Wirkung mehr ausgeht.

Schlechtes CBD Öl schmeckt ranzig und unangenehm

Ein bereits abgelaufenes CBD Öl kann spätestens beim Geschmackstest erkannt werden: Das Öl weist zwar auch im frischen Zustand einen strengen Geschmack auf, unterscheidet sich im abgelaufenen Zustand geschmacklich jedoch deutlich.

Generell kann bei abgelaufenem CBD Öl ein ranziger und unangenehmer Geschmack wahrgenommen werden.

Abgelaufenes CBD Öl konsumiert: Es folgen meist keine Beschwerden

Wurde abgelaufenes CBD Öl konsumiert, so kommt es in aller Regel nicht zu Beschwerden. Das liegt daran, dass ohnehin nur äußerst kleine Mengen des Öls konsumiert werden.

Höchstens leichte Bauchschmerzen können auftreten, wenn schlechtes CBD Öl konsumiert wurde.

Werbung:
Lebensmittel bereits schlecht geworden?
Das geniale Lebensmittelsparbuch hat über 333 Ideen, wie du sie trotzdem noch nutzen kannst! Mit tollen Rezepten gegen Lebensmittelverschwendung.

Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 / * Werbelink / Bildquelle: Amazon