Mit diesen Tipps bleiben deine Zitronen lange haltbar

Wie lange ist Zitronen im Kühlschrank bei Kühlschranktemperatur haltbar?
  • etwa 4 Wochen
Kann man Zitronen ohne Kühlung aufbewahren? Wie muss man verfahren wenn Zitronen angebrochen wurde?
  • etwa 4 Wochen
Sollte man Zitronen im Kühlschrank aufbewahren? Wird die Haltbarkeit von Zitronen dadurch erhöht?
  • nein

Ganze Zitronen halt sich aufgrund ihrer natürlichen Schutzschicht natürlich deutlich länger als Zitronen, welche schon angeschnitten wurden – rund 4 Wochen sind diese im Kühlschrank haltbar.

Werbung
Neuer Onlinekurs von Wurzelwerk zum Haltbarmachen


Marie von Wurzelwerk ist eine der bekanntesten Youtubern in ganz Deutschland. Seit kurzem gibt es nun einen Wurzelwerk-Onlinekurs zum Haltbarmachen von Gemüse und Obst. Wir von haltbarkeit.net haben den Kurs bereits getestet und sind wirklich begeistert. Klicke hier um mehr über den Kurs zu erfahren.
Nutze den Gutscheincode HALTBARKEIT um 20 Euro Rabatt zu erhalten! Damit der Gutschein jedoch auch funktioniert, musst du aber den Kurs über diesen Link hier buchen.

Angeschnittene Zitronen hingegen können nur über einen Zeitraum von rund 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Es gibt jedoch einige Methoden, um bereits angeschnittene Zitronen im Kühlschrank haltbarer zu machen – zum Beispiel mit Hilfe von Klarsichtfolie, Wasser oder Essig.

Wenn du sehen willst, wie eine Zitrone langsam über 30 Tage das Aussehen verändert, empfehlen wir dir folgendes Video. Du findest es auch hier direkt auf Youtube.

Ganze Zitronen halten sich bei Zimmertemperaturen rund 7 Tage

Ganze Zitronen halten sich bei Zimmertemperaturen über einen Zeitraum von rund 1 Woche. Anschließend werden diese allerdings schon schrumpelig und verlieren dadurch auch ihr intensives Aroma.

Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass die Temperatur zu gering wie möglich ausfällt, wenn die ganzen Zitronen außerhalb des Kühlschranks gelagert werden.

Ganze Zitronen im Kühlschrank lagern für Haltbarkeit von bis zu 4 Wochen

Am besten werden ganze Zitronen, welche noch nicht angeschnitten wurden, im Kühlschrank gelagert, denn hier herrschen mit 5 bis 7 °C die optimalen Bedingungen zur Lagerung: Im Gemüsefach beziehungsweise im unteren Bereich des Kühlschranks halten sich die ganzen Zitronen dann über einen Zeitraum von rund 4 Wochen.

Es sollte dabei lediglich darauf geachtet werden, dass diese nicht zu nah beieinander liegen beziehungsweise miteinander zerquetscht werden, da sich sonst schnell Druckstellen bilden.

Angeschnittene Zitronen halten sich nur kurz

Wurden die Zitronen wiederum bereits angeschnitten, so sollten diese dringend im Kühlschrank gelagert werden, da diese schon nach rund 1 Tag außerhalb des Kühlschranks schlecht werden würden.

Im Kühlschrank halten sich diese dann für einen Zeitraum von rund 3 Tagen. Werden diese mit der Schnittfläche nach oben gelagert, so bildet sich eine natürliche Schutzschicht, sobald die Schnittfläche austrocknet.

Angeschnittene Zitronen mit Klarsichtfolie umwickeln, um Haltbarkeit zu verlängern

Es kann grundsätzlich empfohlen werden, bereits angeschnittene Zitronen im Kühlschrank luftdicht mit Klarsichtfolie zu umwickeln.

Die Klarsichtfolie stellt eine perfekte Schutzschicht für die Zitrusfrüchte dar und sorgt dafür, dass die Haltbarkeit verlängert wird. Durch den Einsatz von Klarsichtfolie kann die Haltbarkeit sogar auf rund 7 Tage im Kühlschrank verlängert werden.

Angeschnittene Zitronen mit der Schnittfläche in Essig legen

Alternativ zu Klarsichtfolie kann auch auf Essig zurückgegriffen werden, um die Haltbarkeit von einer bereits angeschnittenen Zitrone zu verlängern. Es wird dazu einfach etwas Essig auf einen Teller gegeben.

Die Zitronenhälften werden nun mit der Schnittfläche auf den Essig gelegt und können so für rund 7 Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Zitronenhälften in Wasser legen, um Haltbarkeit zu verlängern

Darüber hinaus ist es auch möglich, bereits angeschnittene Zitronen in eine Schüssel mit Leitungswasser zu legen und diese anschließend in den Kühlschrank zu stellen.

Das Leitungswasser sorgt dafür, dass die Frische der sauren Früchte bewahrt wird. Es sollte hier lediglich darauf geachtet werden, dass das Leistungswasser regelmäßig ausgetauscht wird.

Zitronen einfrieren

Es ist weiterhin möglich, Zitronen einzufrieren, um dessen Haltbarkeit zu verlängern: Zum einen können einfach die ganzen Früchte eingefroren werden und innerhalb eines Zeitraums von rund 6 Monaten je nach Belieben wieder aufgetaut und weiterverwertet werden.

Zum anderen kann auch zunächst der Zitronensaft ausgepresst werden, welcher dann anschließend eingefroren wird. Mehr zur Haltbarkeit von Zitronensaft findest du hier.

Zitronenöl herstellen, um für längere Haltbarkeit zu sorgen

Es ist darüber hinaus auch möglich, die Haltbarkeit von Zitronen durch die Herstellung von Zitronenöl zu verlängern, sofern die Zitronen ohnehin zum Kochen angewendet werden sollen.

Dazu werden einfach rund 100 ml Zitronensaft mit 100 ml Olivenöl vermischt und anschließend luftdicht in einer Flasche verschlossen.

Schlechte Zitronen bilden schnell Schimmel

Sobald Zitronen schlecht werden, kann dies an den braunen Stellen erkannt werden, welche sich auf der Schale bilden und immer größer werden.

Außerdem werden die Zitrusfrüchte deutlich weicher und bilden Druckstellen, auf welchen sich letztendlich auch Schimmel bildet – spätestens dann sollten die Früchte entsorgt werden.

Schlechte Zitronen schmecken faulig, muffig und nach Schimmel

Auch beim Geschmackstest kann erkannt werden, ob die Zitronen noch gut sind oder entsorgt werden sollten: Tritt ein fauliger und muffiger Geschmack auf oder ist ein Geschmack wahrnehmbar, welcher nach Schimmel schmeckt, so sollten die Zitronen sofort entsorgt werden. In jedem Fall unterscheidet sich der Geschmack stark von dem Geschmack frischer Zitronen.

Abgelaufene Zitronen gegessen?

Wer abgelaufene Zitronen gegessen hat, muss mit Beschwerden die Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen rechnen. Diese fallen allerdings nur stark aus, wenn die Früchte auch schon seit längerer Zeit abgelaufen sind. In der Regel fallen die Beschwerden nur leicht aus, denn es werden ohnehin nur kleinere Mengen an Zitronen verzehrt.